FAQ



1. Gibt es den EichsfeldSpiegel auch als Printausgabe?

Natürlich, der EichsfeldSpiegel erscheint zweimal täglich als Druckerzeugnis und ist in Ihrem örtlichen Kiosk erhältlich. Falls der EichsfeldSpiegel bei dem Verkäufer ihres Vertrauens nicht zu finden ist scheuen sie sich nicht den Verkäufer darauf anzusprechen.


2. Wie kann ich mit EichsfeldSpiegel in Kontakt treten?

Vielleicht über den Button Kontakt? Also echt, haben sie die Seite überhaupt mal angeschaut?


3. Wie kann ich EichsfeldSpiegel unterstützen?

Folgen sie uns auf Twitter oder Liken sie unsere Facebook-Seite. Teilen sie auch jeden unserer Beiträge, das wird auch ihren Facebook-Freunden gefallen und sie überhaupt nicht nerven. Benutzen sie auch in privaten Konversationen mindestens einmal den Satz „Das habe ich auf EichsfeldSpiegel gelesen“


4. Ich bin Vegetarier, kann ich gefahrlos auf EichsfeldSpiegel surfen?

Nein, EichsfeldSpiegel kann Spuren von Gehacktes enthalten.


5. Mir ist langweilig, was soll ich tun?

Gründen sie doch eine Bürgerwehr, das hat in der Vergangenheit schon bei vielen für Abwechslung gesorgt.

6. Wie kann ich Themenvorschläge einreichen?

Themenvorschläge können sie gerne über das Kontaktformular einsenden oder an eichsfeldspiegel@gmail.com senden.

7. Wie heißt Björn Höcke, der derzeit bekannteste Eichsfelder, eigentlich mit Vornamen?

Bernd.

8. Ist das was auf EichsfeldSpiegel steht wahr? 

Klar. Atommüll wird mit Fahrraddraisinen transportiert, in Lutter isst man Hunde, der nächste Kreisel in Leinefelde wird absurd kompliziert, aus dem UH-Kreis fliehen Menschen zu Hunderten in das Eichsfeld und Kallmerode wird komplett verlegt anstatt eine Straße drumherum zu bauen.

9. Ist Punkt 8 Ironisch gemeint?

Ja.

10. Ich weiß nicht was ich am Sonntag Kochen soll, können sie mir etwas empfehlen?

Fragen sie am besten mal in Lutter nach, da soll es Gerüchten nach die ausgefallensten Spezialitäten geben welche man sonst nur aus fernen Ländern kennt.