Sonntag, 3. Dezember 2017

Private Einblicke: So sieht es im Inneren des Höcke Hause aus

Bild Höcke: Alexander Dalbert, Bearbeitet durch EichsfeldSpiegel (CC BY-SA 3.0 DE)

Seit Tagen kommt Bornhagen nicht zur Ruhe. Neuerdings erstürmen nicht nur Besucher der Burg Hanstein das Dorf, sondern auch Besucher des erst kürzlich vor Bernd Höckes Haus errichteten Holocaustmahnmals des Zentrums für politische Schönheit (ZPI). Im Vorfeld der Erbauung hatte das ZPI erklärt, dass es Bernd Höcke und sein Haus monatelang observierte und genau wisse, wann Höcke seine Mülltonnen herausstellt und sein Holz hackt. Mittlerweile hat sich diese Behauptung allerdings als falsch herausgestellt.

Doch nun ist ein Reporterteam des Eichsfeldspiegels (seriös, ehrlich, katholisch) als erstes Team überhaupt in die derzeit schwer bewachten Privatgemächer eingeladen wurden, um sich einen Eindruck zu machen, wie der Posterboy der AfD Thüringen privat lebt. Stundenlang sind wir mit Bernd Höcke durch sein Anwesen geschlendert. Herausgekommen ist eine beeindruckende Fotostory über die bescheidenen Wohnverhältnisse des Fraktionsvorsitzenden der AfD im Thüringer Landtag. 


Sein Esszimmer: Schmuckvoll eingerichtet mag es Bernd Höcke am liebsten, dass beweist schon sein Wohnzimmer. Gemütliche Polsterstühle, große Fenster für Tageslicht, ein kuscheliger Teppichboden und eine lange Tafel. So lässt es sich leben! Und bei vier Kindern bedarf es schon mal ein paar extra Stühle. Wie finden: Klasse!
Sein Arbeitszimmer: Auch hier mag es der Fraktionsvorsitzende der AfD im Landtag gemütlich. Ein gemütlicher Stuhl, eine Sitzecke vor einem Kamin und zeitgenössische Kunst runden das Arbeitszimmer ab. Hier arbeitet der sympthatische Blauäugige Politiker bis spät in die Nacht an der Zukunft seines Vaterlandes.

Andere Perspektive: Den Gästen von Bernd Höcke fällt in seinem Arbeitszimmer sofort der ausgeprägte Kunstgeschmack ins Auge. An der Wand hängt ein Schmuckvoller Teppich und auch der Schreibtisch ist Schmuckvoll gestaltet.
Der Empfangssaal: Als wichtiger Thüringer Politiker bekommt Bernd Höcke natürlich auch hochrangigen Besuch. Da darf auch ein Empfangssaal nicht fehlen. Besonders die großen Kronleuchter laden zum gemütlichen Beisammensein mit einem Gläschen Sekt ein.


Nahaufnahme: Hier wird nochmal deutlich wie stil- und schmuckvoll die Inneneinrichtung ist am Beispiel des Kronleuchters. 

Auch in seinem Hausflur mag es Bernd Höcke lichtdurchflutet. Die Bodentiefe Fenster sorgen für das nötige Licht und die gemütlichen Sitzecken laden Bernd seine Gäste zum verweilen ein. Uns fällt auf: Keine Schuhe stehen im Weg, der sympathische Bernd mag es aufgeräumt!


Auch den Garten konnten wir besichtigen. Links ist der Eingang zu Höckes Keller zu erkennen, wo er wohl so manches edles Tröpfchen lagert. Recht der kleine Turm ist wohl eine Art Spielhaus für die Kids. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen